Elektronische Fenster- und Türüberwachung

So schützen elektronische Maßnahmen vor Einbruch.

Die Elektronik selbst kann den Einbruch nicht verhindern oder verzögern. Sie kann jedoch abschrecken – vergleichbar mit außen angebrachten Bewegungsmeldern oder Alarmgebern.

Sinn macht die elektronische Fenster- und Türüberwachung vor allem deshalb, weil sie bei einem Einbruchversuch zusätzlich eine Meldung an die Alarmanlage oder eine andere angeschlossene Stelle weiterleitet.

Die Fenster- und Türüberwachung mit VdS-Anerkennung ergänzt den mechanischen Einbruchschutz sinnvoll. Jeder Reedkontakt wird in Kombination mit einem Magneten eingesetzt. Dabei wird das Feld des Magneten benutzt, um Kontakte im Reedschalter offen oder geschlossen zu halten.

Die Art des Kontaktes hängt von der Ausführung des Reedkontaktes ab. Eine Änderung des Magnetfeldes durch mechanische Bewegung des Magneten führt jeweils zu einer Änderung des Schaltzustandes im Reedkontakt.

Ihre Vorteile:

  • Elektronische Fensterüberwachung durch Anschluss an zentrale Überwachungs- und Alarmanlagen
  • Nicht sichtbar (im Falz)
  • 100-prozentige Meldung über das Verriegelungsnetz
  • Funktions- und Bediensicherheit
  • Schutz vor Einbrüchen
Menü