Volles Haus bei Waldland!

Die Waldland-Veranstaltung am 01.03.2013 war bis auf den letzten Platz besetzt. Es wurden sogar noch mehrere Bankreihen zusätzlich aufgestellt, damit alle Teilnehmer Platz fanden. Mit dem interessanten Thema „Mangelhaftigkeit am Bau“ hat der Referent D.I. Jahn – Gutachter und Sachverständiger – ins Schwarze getroffen.

Schäden, Mängel, Kundenreklamation, ob berechtigt oder nicht, beschäftigt viele Handwerker.

Anhand zahlreicher Beispiele aus der Gutachtertätigkeit zeigte Herr Jahn auf, was in der Praxis so alles passiert und wie der Handwerker sich vor Mängeln und ungerechtfertigten Reklamationen schützen kann.

Veranstaltung

Herr Jahn erklärte den großen Unterschied zwischen optischen und Funktionsmängeln und deren rechtlichen Auswirkungen. Er wies auf die enorme Wichtigkeit der Abnahme mit Unterschrift des Auftraggebers hin.

Anhand des Beispiels Finanzamt-Bau in einer fränkischen Stadt dokumentierte er was Recht, Unrecht und ein Urteil ist.

Dort hat ein Schreiner im ganzen Bau Fenster gesetzt, nur keine Abnahme vorgenommen. Die neuen Möbel wurden durchs Fenster gereicht und dabei entstand ein Schaden von 70.000 € zu dessen Ersatz der Schreiner verurteilt wurde, obwohl er nichts dafür konnte. Er hatte nur keine Abnahmeunterschrift. Der Richter hat die Aufgabe ein Urteil zu fällen – nicht Recht zu sprechen. Zitat eines Anwalts und eines Richters.

Herr Jahn beantwortete viele Fragen der Teilnehmer. Dadurch konnten alle aus der Praxis für die Praxis profitieren.

Die Ausführungen vom Junior-Chef, Herrn Bernhard Seeanner, zu Fenster-Neuheiten und zum neuen Klaes Kalkulationsprogramm für Händler, veranlassten gleich einige Teilnehmer sich das Programm zuzulegen.

So können sie sich sofort ein Angebot kalkulieren, selbst gleich auf ihr Briefpapier ausdrucken – mit Zeichnung – und dies noch als AB Lieferschein und Rechnung verwenden.

Die Betriebsbesichtigung führte Herr Johann Seeanner persönlich an. Großes Erstaunen löste die computergesteuerte Fertigung, die 4-fach-Oberflächenbeschichtung mit der 10-Jahres-Garantie und die neueste Lack-Trockentechnik aus.

Für die Bewirtung sorgte in altbewährter Weise der benachbarte „Vilser-Wirt“ und die Damenriege des Waldland-Teams. Es betreuten der gesamte Außendienst und die Führungsmannschaft der Technik – vom Angebot bis zur Produktion – die interessierten Teilnehmer.

Die vielen Dankschreiben der Teilnehmer bestätigen die Wichtigkeit solcher Veranstaltungen.

Den Tenor gibt ein Kunde so wieder: "Das Ganze war wieder sehr gelungen (wie die anderen Veranstaltungen auch!) ebenso die Ausführungen von Herrn Jahn wie immer sehr kompetent und informativ".

Geschätzt wird der persönliche Erfahrungsaustausch zwischen den Schreinereien und Händlern, der Familie Seeanner und den anwesenden Mitarbeitern.

So wird die Zusammenarbeit vertieft und das gegenseitige Verstehen und Helfen noch mehr verbessert.

Zum Abschied erhielten die Teilnehmer noch eine Präsenttasche und eine besondere Belohnung.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Mitarbeitern und Mitwirkenden und wünschen allen gute Geschäfte!

Zurück


Menü